Reiki

Reiki  in der Heilpädagogik

Was ist Reiki?
Das Wort Reiki stammt aus dem Japanischen und bedeutet "universelle Lebensenergie" Es setzt sich aus zwei Silben zusammen "Rei" bescheibt den allumfassenden, universellen Aspekt dieser Energie und "Ki" meint die Lebenskraft, die in individueller Ausprägung durch jedes Lebewesen fließt. Das "Ki" des Reiki entspricht dem "Qi" bzw. "Chi" aus den fernöstlichen Methoden der Energiearbeit, z.B. Qi Gong, Tai Chi , Aikido usw.

Inzwischen gibt es eine Reihe von wissenschaftlichen weiteren Untersuchungen, die sich mit den Möglichkeiten dieser Energie auseinandersetzen, z.B. in der Energiemedizin. Einige Untersuchungen und Verweise sind wieder zu finden in dem Buch "Reiki und Schulmedizin" von Oliver Klatt und Norbert Lindner (Windpferd-Verlag)

Wie bin ich zu Reiki gekommen?
Direkt nach einem eigenen Unfall innerhalb eines Seminars, konnte ich durch die Hilfe der Seminarleiterin erfahren, wie über das Handauflegen auf dem verletzten und verdrehten Bein, die Energie zu dieser Stelle floss und sämtliche Schocks aus dem Bein lösten. Mit diesem Erlebnis begann ich mich für Reiki zu interessieren. Über mehrere Jahre eignete ich mir das Wissen über das Reiki-Usui-System an und vertiefte dieses in der Meister- und Lehrerausbildung.

Wieso Reiki in Verbindung mit der Heilpädagogik?
Während des Ausbildungsweges im Reiki arbeitete ich mit mir selbst, in geführten Gruppen und mit anderen Menschen, die dazu bereit waren.
In den Gruppen-Reflektionsgesprächen erklärten Mütter, die ebenfalls Reiki Ausbildungen hatten, das ihre Kinder in bestimmten Situationen sehr gut auf diese Art Handauflegen reagierten.
Eine Mutter mit einem schwer mehrfach behinderten Jugendlichen berichtete, dass er diese Zuwendung sehr genoss und das sie mehr für seine Verhaltensweisen ins Verstehen käme. Sie empfand sich sensibler die Emotionen im Körper des Jugendlichen wahrnehmen zu können. Sie deutete das seine Aggressionsschübe abnahmen, weil die Bedürfnisse, die hinter der Aggression schwelten und nicht ausgedrückt werden konnten, schneller von ihr erkannt wurden.

Seit dem gehe ich dieser Spur als Diplom-Heilpädagogin nach und kann das Erleben der Mutter unterstützen.

An wen wendet sich Reiki in der Heilpädagogik?
Mit den Möglichkeiten dieser Methode wende ich mich an Eltern und Pädagogen, die Kinder und Jugendliche mit mehrfachen Behinderungen begleiten.
In meiner heilpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die von mehrfachen Behinderungen und teilweisen aggressiven Verhaltensweisen betroffen sind, habe ich inzwischen mit den Methoden aus dem Reiki-System sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ich kann inzwischen behaupten, dass Reiki zwischen der erziehenden Person und dem behinderten Kind oder Jugendlichen eine vertiefende Sensibilisierung herstellt. Der Ablauf des Aggressionsmusters, das heißt eine Energie, die mit einer starken, nach außen gerichteten Emotion verbunden ist, kann von der erziehenden Person, mit einiger Übung, genau verfolgt und verstanden werden.

Automatisierte Reaktionen beider Seiten können erkannt und verändert, d.h. in den Bedürfnis entsprechenden Ausdruck gebracht werden.
Der Stress für das Kind, der Jugendlichen, dem Jugendlichen und auch für die erziehende Person wird entkoppelt.
Die Atmosphäre zwischen den Betroffenen erhält statt dessen immer mehr Anteile des Wohlbefindens und der Gewissheit mehr positiven Einfluss innerhalb der Beziehung zu haben.
Die Methode bewirkt eine erhöhte Sensibilisierung für die nicht verstandenen und damit belastenden Alltagssituationen.
Die Belastungen verringern sich oder werden sogar vermieden.

Als Diplom-Heilpädagogin treffe ich hiermit die Aussage, dass die Methoden des Reiki-Systems im Bereich der Beziehungsgestaltung zwischen entwicklungseingeschränkten Kindern und Jugendlichen und ihren Bezugspersonen sehr wirkungsvoll einzusetzen sind. Wie benannt beziehe ich mich auf Rückmeldungen von Eltern und Pädagogen, die sich bereit erklärten Reiki mit einzubeziehen.

Wie kann sich die Reiki-Methode angeeignet werden?
Die Reiki-Methoden, die ich zur Verfügung stellen kann stammen, wie schon aufgeführt, aus dem Usui-System.
Der Japaner Usui hat zu Beginn des 20.Jahrhunderts vertieft über die Lebensenergie, die uns als Menschen zur Verfügung steht geforscht und mit den Erkenntnissen gearbeitet und weiter gegeben.
Die Weitergabe dieses Wissens erfolgt über drei Abschnitte (I. - III. Grad) und beinhaltet ein Erfahrungsstudium über mehrere Jahre.
Mir steht das Wissen aller vier Grade (einschließlich dem Lehrergrad) zur Verfügung.

In einem persönlichen Gespräch können Sie mehr über die Aneignung dieser Methode erfahren.
In einer Probestunde können Sie persönlich die Wirkung erfahren.

Wer arbeitet bereits im schulmedizinischen System mit Reiki?
In der LWL-Klinik Marsberg Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik wird neben Snoezeln als Entspannungsmethode auch Reiki angeboten. Ebenfalls in der LWL-Klinik Warstein als ein Baustein von zu erlernenden Entspannungsverfahren in der Ausbildung Fachpflege Psychiatrie.

Weitere Hinweise, wie schon benannt, können Sie in dem Buch Reiki und Schulmedizin ersehen.