Supervision

Supervision für Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe

Mein Angebot und meine Kunden

  • Einzelsupervision für heilpädagogische Fachkräfte aus dem Fachschul- und Fachhochschulbereich
  • Selbständige Heilpädagogen und Heilpädagoginnen, Studierende, Praktikanten/innen

Meine Supervisionstätigkeit verbindet sich mit meinem eigenen über 25-jährigen beruflichen Erfahrungshintergrund im Kinder-  und Jugendhilfebereich. Das bedeutet, das Fach- und  Prozessberatung miteinander verknüpft werden können, falls dies gewünscht ist. 


Der Supervisionsprozess zeigt Ihnen Chancen und Fortentwicklung in der eigenen Arbeit und der persönlichen Kompetenz im Berufsfeld auf.
Sie können eigene berufliche Interessen und verschiedene Organisationsinteressen in den Blick nehmen. 

Fachliche Themen auf die Heilpädagogen/Innen und Diplom-Heilpädagogen/Innen treffen - z.B.

Wie funktionieren Systeme, wie Kindergarten, Schule, Förderschulen, weiterführende Schulen usw. miteinander. Was ist zu beachten wenn ich Kinder und ihre Eltern, Lehrer/Innen oder auch  Erzieher/Innen berate?
Supervision nimmt die Perspektiven der handelnden Personen, die Rollen, die übertragen sind und das Wirken der Organisationen, sowie des Kunden oder Klienten, wechselnd ein, bei gleichzeitiger Loyalität zum Auftraggeber/In. Die Thematik wird  betrachtet, reflektiert und gewinnbringend interdisziplinär zu Entscheidungen hin geführt.

Wie arbeiten die Kostenträger, mit denen ich meine Leistungen abrechnen will?
In dem Supervisionsgespräch ist es möglich mit vorhandenen diagnostischen Daten eine Antragsstellung für den Klienten und  dem zuständigen Kostenträger  zu entwickeln.

Wie berate ich Lehrer/Innen, Erzieher/innen, Eltern/ Familien, Kinder/Jugendliche bei bestimmten Entwicklungsproblemen?
Die Supervision ermöglicht die heilpädagogischen Beratungsgespräche zu reflektieren und die eigene professionelle Entwicklung erkennbar zu machen, zu vertiefen und gute Ergebnisse zu erzielen.

Wie verhalte ich mich  wenn die erfolgreiche heilpädagogische Beratung und Förderung gefährdet ist?
Die Supervision fördert die Klärung  mit dem Blick auf den offiziellen Auftrag, auf den persönlichen Anspruch, auf die persönliche Kompetenz und den verschiedenen Interessen von Auftraggeber und Mitarbeiter.

Nachfolgende und viele andere Fragen können in der Supervision ebenfalls bearbeitet und geklärt werden:
Wie gehe ich mit eigenen Problemen um, die mir  innerhalb bestimmter Beratungen und Förderungen entstehen?

Wie gehe ich mit Problemen um, die mir innerhalb meines Teams entstehen?

Welche Diagnostikverfahren kann ich mit Einverständnis der Eltern selbst einsetzen oder  eher anraten, diese in klinische Hand zu geben?

Wie arbeite ich mit Eltern und Lehrer, die Kinder und Jugendliche mit schwerstmehrfachen Behinderungen auf den Weg bringen wollen?

Wie gehe ich mit Überforderungssymptomen um?

Wie gehe ich mit der eigenen Betroffenheit um  bei schweren Traumatisierungen von Kindern und Jugendlichen?

Wie leite ich Praktikantinnen an  und stelle Tätigkeitsberichte aus?

Ich möchte meine persönliche Sichtweise und Wertehaltung meiner pädagogischen Arbeit und die Wertehaltung der Einrichtung in der ich arbeite, in Verbindung bringen.

Ich möchte meine eigene Arbeit evaluieren um Erfolgskontrollen durchzuführen.